Technische Infos/E-Mail/Postausgang

Aus Technische Infos - info.noris.net
Wechseln zu: Navigation, Suche

Versand von E-Mails via mail.noris.net

Voraussetzungen für die Verwendung von mail.noris.net als Postausgangsserver (=SmartHost)

Generell können Sie Ihre E-Mails über mail.noris.net versenden, wenn Sie Ihre Verbindung zum Internet - per dialup oder eine Standleitung - über die noris-network-Infrastruktur hergestellt haben, denn unsere Server können Sie dann anhand der Client-IP-Adresse als noris-network-Kunde identifizieren.

Sofern Ihre Verbindung über einen anderen Internet-Provider läuft, müssen Sie sich jedoch explizit als noris-network-Kunde ausweisen; dazu steht Ihnen folgendes Verfahren zur Verfügung:

SMTP AUTH" gemäß RFC 2554

Wenn Sie ein Postfach auf mail.noris.net haben, können Sie sich unter Verwendung des im o.g. RFC beschriebenen Verfahrens mit dem zugehörigen Benutzernamen und Kennwort auch zum Versand von E-Mails via SMTP (Port 25 oder auch 587) bei mail.noris.net anmelden.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Ihrem Mail-Programm dazu auch TLS (vgl. RFC 3207) zur Verschlüsselung der Verbindung aktivieren müssen.

Überprüfung der Absenderdomain

mail.noris.net überprüft die von Ihnen bzw. von Ihrem Mail-Programm angegebene Absenderadresse; dabei muss insbesondere der Domain-Teil (also alles nach dem "@") im Domain Name System (DNS) eingetragen sein. Bitte achten Sie darauf, dass auch Sub-Domains im DNS eingerichtet werden müssen. Wenn Sie z. B. die Domain kunde.de besitzen, E-Mails aber als <user@sub.kunde.de> versenden möchten, muss für sub.kunde.de zunächst ein sog. MX-Record in die DNS-Zone Ihrer Domain kunde.de eingetragen werden. Wenn Sie die Domain über noris network registriert haben, wenden Sie sich dazu bitte an unseren support@noris.de Ansonsten können Sie unser Web-Interface für DNS-Recherchen sowie das zur whois-Recherche nutzen, um herauszufinden, wo Ihre Domain verwaltet wird.

Viren- und Wurm-Scan

Bereits während des Vorgangs der Einlieferung der E-Mail untersucht mail.noris.net diese auf eventuellen Befall durch bekannte Würmer oder Viren. Wird ein solcher bekannt, wird mail.noris.net die E-Mail nicht annehmen. Bitte beachten Sie, dass der Viren-Scanner nur solche Viren und Würmer erkennen kann, für die der Hersteller zum Zeitpunkt des Versands der E-Mail bereits einen sog. Pattern bereitgestellt hat. Insbesondere bei sehr neuen Würmern und Viren kann es daher vorkommen, dass diese nicht erkannt werden. Sollten Sie die genauere Untersuchung eines solchen Vorfalls durch unseren Support wünschen, benötigt dieser dazu zwingend die vollständige fragliche E-Mail (inkl. des Virus oder Wurms und aller Header-Zeilen).

Beschränkungen

  • mail.noris.net akzeptiert E-Mails bis zu einer Größe von 100 MB. Diese Beschränkung gilt grundsätzlich auch für den Inhalt von (z. B. ZIP-)Archiven,
    wobei hier die Größe der entpackten Daten relevant ist.
  • Aus Sicherheitsgründen (Verdacht auf DOS-Attacken) werden außerdem Mails mit (z. B. mittels ZIP) gepackten Daten,
    deren Kompressionsrate über 300 liegt, abgelehnt.
  • Bei E-Mails mit ZIP-Anhängen, die nicht "ZIP 2.0 Compatible" erzeugt wurden,
    kann es zu Problemen beim Versand kommen.
    Es wird daher empfohlen, diesen Kompatibilitätsmodus, sofern er, wie etwa bei WinZip, konfigurierbar ist, zu aktivieren oder aktiviert zu lassen.